Mülltonnenhaus kaufen

Mülltonnenhaus kaufen: Wo günstig bekommen? [4 Materialvarianten]

Mülltonnenhaus kaufen: Insbesondere bei Mietshäusern in der Großstadt macht es Sinn die Mülltonnen des Hauses sicher verwahren zu können. Ein kleines abschließbares Mülltonnenhaus oder Tonnenbox ist hier sinnvoll.

Aber auch beim Einfamilienhaus ist ein Mülltonnenhaus praktisch, um einen festen Platz für jede Mülltonne zu haben.

Die Frage ist jedoch, wo kann man ein vernünftiges Mülltonnenhaus kaufen und aus welchen Material sollte diese sein?

Wo kann ich ein Mülltonnenhaus kaufen?

Grundsätzlich kann man bei örtlichen Baumärkten nachsehen, ob diese auch Mülltonnenhäuser anbieten. Meistens gibt es diese nur auf Bestellung, weil die benötigte Lagerfläche für ein Mülltonnenhäuschen vor Ort recht hoch ist.

Mülltonnenhaus kaufen
Verstecktes Mülltonnenhaus kaufen

Die Auswahl ist dabei je nach Baumarkt unterschiedlich. Bei professionellen Bauhändlern gibt es hochwertigere und langlebigere Mülltonnenhäuser zu kaufen. Dafür sind diese allerdings auch meistens deutlich teuer.

Wer Wert auf eine exklusive Tonnenbehausung legt, der kann auch einen örtlichen Handwerker mit einer Einzelanfertigung beauftragen. Spielereien wie Verzierungen und Muster sind dabei natürlich möglich. Preislich gibt es hier kaum Grenzen.

Als Alternative mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis gibt es Mülltonnenboxen natürlich auch online günstig zu kaufen. Diese werden dann per Paketlieferanten oder Spedition geliefert. Hier ist es sinnvoll, auf einen kostenlosen Versand zu achten.

Wie groß sollte ein Mülltonnenhaus sein?

Eine klassische Mülltonne für ein Einfamilienhaus faßt mindestens 60 Liter (z.B. für den Restmüll) und geht hinauf bis zu 240 Liter (z.B. für die Papiertonne).

Selbstverständlich gibt es auch Container mit bis zu 1.100 Liter Fassungsvermögen, die besonders für Mietshäuser geeignet sind.

Bei einer Mülltonnenbehausung muss man vorher also die Größe der eigenen Mülltonnen im Kopf haben, um die richtige Behausung kaufen zu können.

Im weiteren Verlauf muss man auch die Anzahl der Tonnen kennen, die in der Tonnenbox Platz finden sollen. So gibt es bereits Mülltonnenhäuser für nur eine Tonne, aber auch für bis zu vier Tonnen.

Geläufig sind Boxen für drei Tonnen, eine Restmülltonne, eine Biomülltonne und eine Papiermülltonne.

Aus welchem Material sollte ein Mülltonnenhaus sein?

Ist man sich bereits sicher, wie große jede Zelle des Mülltonnenhauses sein muss und wie viele Zellen man für die eigenen Mülltonnen braucht, dann muss geklärt werden, aus welchem Material die Boxen sein sollen.

Im weiteren Verlauf werden die vier gängigsten Materialien für Mülltonnenboxen vorgestellt: Holz, Kunststoff, Metall (jeglicher Art) und Edelstahl.

Mülltonnenhaus kaufen aus Holz

Ein Mülltonnenhaus aus Holz ist eine nachhaltige Sache. Besonders neue Boxen sind sehr schön anzusehen. Wird das Holz jedoch älter und entwickelt den markanten Witterungsschutz gefällt es vielen Menschen nicht mehr so gut.

Nach und nach wird wird ein Mülltonnenhaus aus Holz vom Boden her morsch, wenn Sie öfters im Regen steht. Steht das Holz-Mülltonnenhaus überdacht oder etwa in einer Garage oder Scheine, dann halten diese deutlich länger.

Holzboxen sind also gut für Flächen geeignet, die nicht feucht oder naß werden.

Eine Holztonnenbox ist letztendlich also für Menschen zu empfehlen, die Wert auf natürliche Nachhaltigkeit legen und die optimalerweise ihre Mülltonnen fern ab von Regen und Feuchtigkeit lagern können.

Zuletzt aktualisiert am Oktober 22, 2020 um 10:29 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mülltonnenhaus ansehen aus Beton

Eine weitere Möglichkeit sind Mülltonnenbehausungen aus Beton. Diese sind die wahrscheinlich stabilste Variante aller Materialien. Manche hochwertige Boxen sind sogar schön anzusehen, da man den Beton eingefärbt oder mit Verzierungen versehen hat.

In puncto Nachhaltigkeit hat Beton keinen guten Ruf. Wenn man ehrlich ist, ist Beton eine recht nachhaltige Angelegenheit, da die Haltbarkeit enorm ist. Zudem ist der Energieaufwand im Vergleich etwa zu Edelstahl überschaubar.

Die Materialien für Beton selbst, nämlich Sand, Zement und Wasser, sind in Deutschland reichlich vorhanden.

Unser alltäglicher Müll, sofern er nicht anderweitig verwertbar ist, wird in Zementwerken oder Müllverbrennungsanlagen verheizt. Die Energie, die dadurch entsteht, wird für die Zementproduktion verwendet.

Sofern sich die Filteranlagen der Anlage auf deutschen Industriestandards befinden, ist die Verbrennung für die Umwelt keine besonders belastende Sache. Die nach der Verbrennung entstehende Schlacke kann nachher wieder getrennt werden. So können etwa Metalle wieder neue Verwendung finden.

Zementwerke sind folglich eine integraler Bestandteil der deutschen Recycling-Wirtschaft.

Letztendlich ist es eine Frage des individuellen Geschmacks und des Preises, ob man eine Betonbox besitzen möchte. Ansehen sollte man sich diese Modelle in jedem Fall einmal!

Zuletzt aktualisiert am Oktober 22, 2020 um 10:01 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mülltonnenhaus kaufen aus Metall

Metall-Mülltonnenhaus kaufen: Die nächste Variante ist eine Behausung aus Metall. Meist handelt es sich dabei um dünnes oder dickeres Blech. Eloxiertes Aluminium, verzinkter Stahl oder pulverbeschichteter Stahl sind hier mögliche Optionen.

So ist Stahl die meist langlebigere Variante, da es von sich aus stabiler ist als Aluminium. Dafür ist Aluminium von sich aus rostfrei und kann stattdessen nur langsam korrodieren. Eine gute Eloxierung schützt hier vor Korrosion durch Sauerstoff.

Zuletzt aktualisiert am Oktober 22, 2020 um 10:29 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mülltonnenhaus shoppen aus Edelstahl

Die wahrscheinlich langlebigste Variante des Mülltonnenhauses ist die aus Edelstahl. Edelstahl ist größtenteils rost- und korrosionsfrei und deshalb sehr robust gegen Witterungseinflüsse.

Besonders geeignet sind solche Behausungen für Orte an denen Feuchtigkeit und Regen schon mal vorkommen kann. Eine Tonnenbox aus Holz wäre hier nach zwei, drei Jahren erneuerungsbedürftig.

Ein gutes Edelstahl-Mülltonnenhaus hingegen hält ohne Probleme ein, zwei Jahrzehnte. Preislich schlägt diese Option allerdings auch mit den größten Herstellungskosten und Verkaufspreise zu Buche.

Eine Edelstahlbox eignet sich also gut für Menschen, die eine langlebige Variante brauchen und dabei das Design und der Preis eher nebensächlich sind. Für Mietshäuser sind solche Tonnenboxen also ideal.

Zuletzt aktualisiert am Oktober 22, 2020 um 10:29 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Allgemeine Entsorgungstabelle für Gelber Sack, Restmüll und Biomüll

Mülltonnenbox kaufen:: In dieser Übersichtstabelle siehst du Regeln für die Entsorgung beim Gelben Sack, Restmüll und Biomüll.

Papier, Glas, Hausmüll und Styropor dürfen nicht in den Gelben Sack. Für eine oder zwei CDs und Styropor als Verkaufsverpackung gibt es jedoch eine Ausnahme.

Viele CDs oder DVDs gehören hingegen nicht in den Gelben Sack und auch nicht in den Restmüll. Sie gehören zur örtlichen CD und DVD Recyclingbox.

Material
Gelber Sack
Schwarze Tonne (Restmüll)
Biotonne
Metallverpackungen

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Aluminiumverpackungen

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Kunststoffverpackungen

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Verbundmaterialien

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
eine CD

Entsorgung erlaubt

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten
Styropor (Verkaufsverpackung)

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Alufolie

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Kronkorken

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Dose

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Konservendose

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Schaumstoff

Entsorgung erlaubt

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten
Tetrapack

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Zahnbürste

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Glas

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Papier

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Hausmüll

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten
mehrere CDs

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Styropor (Transport)

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten
Styropor (Baumaterial)

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten
Holz (gefährlich)

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten
Holz (ungefährlich)

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten
Holz (unbehandelt)

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung erlaubt
Essensreste (verrottend)

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt
Essensreste (nicht verrottend)

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten
Knochen

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung erlaubt
Eierschalen

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung erlaubt
Katzenstreu

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung verboten
Bananenschalen

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt
Taschentücher

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt

Entsorgung erlaubt
Fleisch

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt
Kaffefilter

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt
Orangenschalen

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt
Küchenrolle

Entsorgung verboten

Entsorgung verboten

Entsorgung erlaubt
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]