Schadstoffmobil

Schadstoffmobil Sankt Augustin: Schwierige Abfälle einfach abgeben!

Schadstoffmobil Sankt Augustin: Schadstoffmobil in der Nähe

Schadstoffmobil Sankt Augustin: Das Schadstoffmobil ist ein mobiles, fahrbares Müll-Abholsystem, das nach Terminabsprache gefährliche Abfälle privater Haushalte abholt. Die Abholung folgt einem Tourenplan, der bei der jeweiligen Stadt oder des Landkreises aushängt oder per Internet auf den Seiten der örtlichen Müllabfuhr abrufbar ist.

Weitere Informationen zu Terminen oder Verfügbarkeiten können ebenfalls online oder telefonisch bei den jeweiligen Verwaltungsbezirken oder den zuständigen Müllentsorgungsbetrieben erfragt werden.

In der Regel erfolgt die örtliche Bereitstellung des Schadstoffmobils zweimal pro Jahr. In vielen Gemeinden stehen zusätzliche Mobile auf den Höfen der Müllabladestationen zur Verfügung.

Entsorgung durch das Schadstoffmobil

Umweltgerechte Entsorgung und Recycling sind Bestandteile einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft. Müll wird von allen Menschen produziert und täglich in Massen entsorgt.

In Deutschland fallen jährlich rund 420 Millionen Tonnen Müll an. Der Großteil davon, fließt zurück in das Verwertungssystem der Müllwirtschaft und wird recycelt. Was nicht in der blauen oder geben Tonne landet, im Biomüll oder in Glascontainern, wird als Restmüll bezeichnet und wird in modernen Verbrennungsanlagen verbrannt, also thermisch verwertet und Strom erzeugt.

Für einige Schadstoffe, die für die Umwelt besonders gefährlich sind, gelten besondere Vorgaben. Diese Materialien werden bereits per Etikett entsprechend gekennzeichnet und landen nach ihrem Gebrauch im sogenannten Sondermüll.

Die Entsorgung des Sondermülls erfordert eine besondere Technik. Gesammelt werden diese in durch beispielsweise das Schadstoffmobil Eine anschließende Entsorgung oder Recycling belastet die Umwelt deutlich weniger.

Der Anteil der Müllstoffe mit Schadstoffen liegt jährlich bei 6%. Hiervon können bereits mehr als die Hälfte recycelt werden. Langfristig ist es natürlich das Ziel, alles recyceln zu können.

Schadstoffmobil Sankt Augustin
Schadstoffmobil Sankt Augustin

Warum gibt es das Schadstoffmobil?

Schadstoffmobil Sankt Augustin: Nicht jeder Abfall ist gleich Abfall. Um die Umwelt zu schützen, wurde vor einigen Jahren ein neues System zur Müllentsorgung entwickelt. Hierzu zählt neben der Trennung von Papier, Plastik, Biomüll und Restmüll ebenfalls die Entsorgung von gefährlichen Stoffen. Diese gefährlichen Stoffe werden entsprechend gesammelt, sortiert und landen zu 60 % wieder im Kreislauf der Wertstoffe.

Energiesparlampe
Energiesparlampe

Was gehört ins Schadstoffmobil?

Dem Schadstoffmobil werden gefährliche oder wenig umweltverträgliche Stoffe zugeführt. Dazu zählen:

a) Haushalt und Garten:

  • Altlacke und Farben; letztere, die nicht ausgehärtet sind (Dispersionsfarben)
  • Haushaltsreiniger (Informationen bitte auf dem Etikett beachten)
  • Holzschutzmittel
  • Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen
  • Pflanzenbehandlungsmittel
  • Lösemittel

b) Spraydosen mit Resten

Vollständig entleerte Dosen mit dem Grünen Punkt dürfen auch in der gelben Tonne entsorgt werden.

c) Autos

  • Kühlflüssigkeit
  • Autobatterien
  • Bremsflüssigkeit
  • Getriebeöle
  • Hydrauliköle
  • Prozessoren

d) Sonstiges:

  • Fotochemikalien, Laborchemikalien
  • Kondensatoren (die PCB-haltig sind)
  • Metall- und Kunststoffbehälter mit Schadstoffen
  • ölverunreinigte Stoffe wie Lappen, Filter
  • quecksilberhaltige Produkte
  • Säuren und Laugen
  • Feuerlöscher
  • Klebstoffe
Sprühdose mit Reste
Sprühdose mit Reste

Was gehört nicht ins Schadstoffmobil?

Schadstoffmobil Sankt Augustin: Alle Stoffe, die der blauen oder gelben Tonne (gelber Sack), dem haushaltsüblichen Restmüll und dem Biomüll zugeordnet werden können, gehören nicht ins Schadstoffmobil. Das Schadstoffmobil ist für die Sammlung gefährlicher, umweltproblematischer Stoffe zuständig. Diese Stoffe gehören nicht zum Schafstoffmobil:

  • Aussgehärtete Farb- und Lackreste
  • Glühbirnen und Halogenlampen
  • Körperpflegemittel
  • Kosmetik
  • Batterien (Batterien können im Handel abgegeben werden)
  • Elektrogeräte (Können im Elektrohandel abgegeben werden)

Besteht Unsicherheit über Gefahrenstoffe, empfiehlt es sich das Etikett des jeweiligen Stoffes zu überprüfen. Totenköpfe, Ausrufezeichen, Hinweise auf Gift oder ähnliches sind klare Zeichen der Gefährlichkeit des Materials. Wer sich weiter unsicher ist, der kann einen Blick auf die Seiten des zuständigen Abfall- und Entsorgungsbetriebes werfen oder sich telefonisch informieren.

Elektrogeräte können im Geschäft abgegeben werden, auch wenn sie dort nicht erstanden worden sind. Seit 2016 sind Händler verpflichtet, diese zurückzunehmen, wenn die Verkaufsfläche mehr als 400 qm beträgt. Auch Online-Shops sind davon nicht ausgenommen.

Kosten des Umweltmobils Sankt Augustin

Schadstoffmobil Sankt Augustin: Für private Entsorger (Mieter und Hausbesitzer) ist die Abgabe von gefährlichen Stoffen kostenlos, wenn diese in haushaltsüblichen Mengen erfolgt.

Erst bei größeren Mengen an Schadstoffen, wird man als Privatperson zur Kasse gebeten. Für Firmen ist die Entsorgung von schadstoffhaltigen Abfällen kostenpflichtig. Die Kosten der Schadstoffmobile werden grundsätzlich über die Abgabe der privaten Müllgebühren finanziert.

Was passiert mit den abgegebenen Schadstoffen?

Ist der Müll abgegeben, wird er zuerst sortiert und auf Wiederverwertung geprüft. Ist dies möglich, wird er mithilfe verschiedener Mechanismen aufbereitet und dem Wertstoffkreislauf erneut zugeführt.

Ist dies nicht möglich, werden diese Stoffe mithilfe modernster Technologien umweltschonend verbrannt oder auf sogenannten Sonderabfalldeponien gelagert. Die Wärme, die der Müll dabei abwirft, wird energetisch genutzt.

Wann fährt das Schadstoffmobil meinen Wohnsitz an?

Das Schadstoffmobil folgt einem fest definiertem Tourenplan, der bereits Anfang des Jahres Termine vorgibt. In der Regel hält es dabei zweimal pro Jahr an derselben Stelle.

Zusätzlich bieten viele Abfallentsorger eine weitere Abgabestelle auf dem Hof der Müllabladestation des jeweiligen Landkreises oder der Stadt an. Informationen dazu sind entweder online auf der Seite der jeweiligen Abfallentsorgung des Wohnortes zu entnehmen oder telefonisch beim örtlichen Rathaus.

Wer betreibt das Schadstoffmobil Sankt Augustin?

Schadstoffmobil Sankt Augustin: Das Schadstoffmobil wird durch die jeweiligen Abfallentsorger der Gemeinden, Städte und Landkreise aus kommunaler Ebene betrieben. Dahinter stehen größere Unternehmen, die sich auf die Beseitigung von Abfällen spezialisiert haben.

Diese Abfallunternehmen werden aufgrund ihrer Zulassung für die kommunale Müllbeseitigung eingesetzt. Diese Zulassung unterliegt der Efb-V-Zertifizierung. Weitere Hinweise können auf den jeweils gültigen Seiten der zuständigen Abfallwirtschaft des Wohnortes entnommen werden.

Fazit zum Schadstoffmobil Sankt Augustin

Schadstoffmobile machen es einfach, umweltgefährlichen Müll zu entsorgen. Sie sind in der Regel kostenlos und sind nach einen Terminplan vor Ort. Der zusätzliche Aufwand schwierigen Müll zu sammeln und dann zum Schadstoffmobil zu geben, sorgt für eine gesunde Umwelt, die nicht mit Schadstoffen verpestet ist.