Grünschnitt

Grünschnitt Burgwedel: Richtig und einfach entsorgen!

Abfall-Info.de kann Ihnen nur eine erste Richtung bei der Abfallentsorgung geben. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Unklarheit fragen Sie bitte vorher immer bei Ihrer Gemeinde vor Ort nach.

Grünschnitt Burgwedel in der Nähe

Grünschnitt Burgwedel: Was ist das?

Grünschnitt Burgwedel: Der gepflegte Garten ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Augenweide. Allerdings entsteht bei der Gartenpflege immer auch unterschiedlichster Gartenabfall. Grünschnitt ist grob ausgedrückt auch Gartenabfall.

Bei Grünschnitt handelt es um frisch geschnittenen Abfall von Zweigen, Hecken und Sträuchern. Auch in diese Kategorie gehören größere Äste (unter 15 Zentimeter Durchmesser).

Das von Gartenliebhaber stets unbeliebte Unkraut gilt ebenfalls als Grünschnitt. Ein großer Teil des Gartenabfalls ist Bestandteil dieser Kategorie.

Wer seinen Garten mit Hingabe und Liebe pflegt, muss allerdings wesentlich mehr Grünschnitt als nur Unkraut entsorgen.

Rasenschnitt
Rasenschnitt

Warum gibt es den Grünschnitt?

Grünschnitt Burgwedel: Beim Grünschnitt handelt es sich um das Schnittgut von Bäumen, Sträuchern und Hecken. Unkraut selbst ist größtenteils auch Grünschnitt.

Wer sich intensiv um seinen Garten kümmert, kommt nicht um die Erzeugung von Grünschnitt herum. In jedem Garten fällt mehr oder weniger Grünschnitt an, auch wenn die Gartenpflege nur oberflächlich durchgeführt wird.

Das Unkraut, das Laub, auch Fallobst und verdorrte Pflanzenteile sind Grünschnitt. Darum gibt es immer Grünschnitt in Gärten, unabhängig vom Grad der Gartenpflege.

Grünschnitt Burgwedel
Grünschnitt

Was gehört zum Grünschnitt?

Die allgemeine Erklärung: Zum Grünschnitt zählt der organische Abfall, der im Garten anfällt.

Grünschnitt Burgwedel: Zum Grünschnitt gehört in Stichpunkten:

  • Äste bis 15 cm Durchmesser und unter 2 m Länge
  • Zweige, Schnittabfall von Bäumen und Hecken
  • Pflanzenreste
  • Gehölzschnitt
  • Laub

Es ist sinnvoll, den Gartenabfall zu sortieren, um die Entsorgung zu erleichtern und fremdes Abfallgut zu entfernen. Jeder Gartenfreund weiß, dass nicht automatisch jeder Gartenabfall auch Grünschnitt bedeutet.

Sind die Äste zu groß und die Zweige zu breit, dann hat der Gärtner die Möglichkeit, diese Elemente zu zerkleinern. Im Anschluss können diese dann als Grünschnitt behandelt werden.

Was gehört nicht zum Grünschnitt?

Grünschnitt Burgwedel: Was absolut nicht zum Grünschnitt gehört, sind:

  • Tierstreu
  • Heu, Stroh, Erde
  • Küchenabfälle wie Obst-, Kartoffelschalen, Kaffeesatz
  • faules Obst, Pflanzenschutzmittel, Asche
  • dicke Baumstämme
  • Baumwurzeln

Diese Abfälle, die nicht zum Grünschnitt zählen, müssen in anderer Form entsorgt werden.

Faules Obst oder Kaffeesatz vertragen sich keinesfalls mit frischem Schnittabfall.

Dicke Baumstämme und Baumwurzeln können von starken Gerätschaften gehäckselt werden und sind dann geeignet als Grünschnitt.

Tierstreu aus nicht verrottenden Materialien sollte im Restmüll entsorgt werden.

Wo kann man Grünschnitt entsorgen?

Grünschnitt Burgwedel: Es gibt verschiedene Möglichkeiten Grünschnitt zu entsorgen. Es hängt sowohl von der Menge als auch den Gegebenheiten vor Ort ab.

Als Naturfreund sollte man sich auf den Schutz von Ressourcen in Verbindung mit Wiederverwertung konzentrieren.

Grünschnitt kann nicht einfach so wiederverwertet werden. Schließlich handelt es sich geschnittene Zweige, Äste, Laub, usw. Die Wiederverwertung erfordert Bearbeitung des Grünschnitts und Zeit bei der Kompostierung.

Folgende Entsorgungsvarianten bieten sich an.

Biotonne

Die Biotonne ist die wohl erste Anlaufstelle für Grünschnitt. Hier sollte es sich nur um geringe Mengen handeln. Denn die Biotonne ist rasch voll und oft benötigt man den Platz eher für Biomüll aus dem Haushalt.

Nichtsdestotrotz darf in der Biotonne ohne Bedenken Grünabfall entsorgt werden.

Biomülltonne mit 120 Liter Fassungsvermögen

Eine Biomülltonne mit 60 Liter oder 120 Liter reicht für eine bis zwei Familien.

Zuletzt aktualisiert am Mai 26, 2022 um 3:08 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Biotonne mit 240 Liter Fassungsvermögen

Eine Braune Tonne mit 240 Liter passt für drei bis maximal fünf Familien.

Zuletzt aktualisiert am Mai 26, 2022 um 3:08 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kompost und Komposthaufen

Größere Mengen sollte man nicht in der Biotonne sammeln, sondern auf dem Komposthaufen. Dafür braucht man natürlich einen geeigneten Platz. Am Land ist dies oft gegeben, in der Stadt häufig leider nicht.

Der Komposthaufen ist außerordentlich günstig und wird von vielen Gartenfreunden genutzt.

Baumschnitt kann mit einem Häcksler zerkleinert werden. Der Abfall ist „handlicher“ und beansprucht nicht überdurchschnittlich viel Platz.

Komposthaufen aus Metall

Ein Komposthaufen aus Metal ist langlebig und braucht keinerlei Pflege. Außerdem ist die Durchlüftung gut, was den Prozess der Kompostierung erleichtert.

Zuletzt aktualisiert am Mai 26, 2022 um 3:09 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Komposthaufen aus Holz

Ein Komposthaufen aus Holz ist weniger langlebig. Dafür ist dieser aus einem Naturmaterial, das nach und nach ebenso verrottet. Holz fügt sich in die meisten Gärten einfach schöner ein.

Zuletzt aktualisiert am Mai 26, 2022 um 3:18 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Container für Grünschnitt

Wer umfangreichen Grünschnitt zu entsorgen hat und keinen eigenen Kompost besitzt, kann sich einen Container mieten. Diese Lösung wird von vielen Gartenfreunden in der Stadt genutzt. Der Grünschnitt muss so vom Gartenbesitzer nicht umständlich transportiert werden. Er wird einfach abgeholt.

Im Internet findet man einige Anbieter, die einen Grünschnitt-Container gerne vor Ort aufstellen und bei Bedarf wieder abholen und den Inhalt professionell entsorgen.

Grünschnitt-Annahmestelle

Einige Städte haben eine Grünschnitt-Annahmestelle, die während der Gartensaison geöffnet ist. Im Winter sind diese meist geschlossen.

Der Container wird mit unterschiedlichem Grünschnitt gefüllt. Es eignen sich:

  • Gras
  • Stroh
  • Äste, Zweige, Schnittgut von Bäumen
  • Hecken und Sträucher
  • Unkraut
  • Blätter sowie Laub
  • Pflanzenreste
  • kleinere Baumstämme bis 15 Zentimeter Durchmesser

Viele versierte Hobbygärtner entscheiden sich für diese Art der Entsorgung. Die Gebühren werden nach Gewicht und Kubikmetern berechnet. Dafür entfällt das mühselige Zerkleinern oder Sortieren.

Die fachgerechte Entsorgung geschieht unter Berücksichtigung der gesetzlichen Richtlinien. Allerdings ist hier der Transport zur Grünschnitt-Annahmestelle die Sache des Kunden.

Kompostanlage

Ein beliebter Ort zur Entsorgung des eigenen Grünschnitt ist ebenso die örtliche Kompostieranlage. Hier sollte man vorher fragen, ob Grünschnitt angenommen wird. Meistens ist dies der Fall.

Der Grünschnitt wird hier professionell kompostiert oder in einer Biogasanlage entsprechend in Energie umgewandelt.

Wertstoffhof

An manchen Wertstoffhöfen ist die Grünschnitt-Annahmestelle integriert. Damit kann man also beim örtlichen Wertstoffhof den Grünabfall entsorgen.

Bevor man den Grünschnitt jedoch anliefert, sollte man vor Ort nachfragen.

Entsorgungsunternehmen für Grünschnitt

Grünschnitt Burgwedel: Es geschieht selten, aber es gibt tatsächlich Gartenfreunde, die im Zuge einer Hausentrümpelung auch den gesamten Grünschnitt entsorgen lassen.

Ein Entrümpelungsunternehmen übernimmt diese Art der Entsorgung meist auch, sofern dies angefragt wird.

Einige Unternehmen bieten die komplette Entsorgung des Grünschnitts an. Mit anderen Worten, der Grünschnitt wird abgeholt und entsorgt. Die Preisgestaltung ist abhängig vom Arbeitsaufwand.

Kein Grünschnitt im Wald abladen!

Grünschnitt Burgwedel: Es ist keinesfalls erlaubt, Grünschnitt im Wald zu entsorgen. Viele Leute sind der Meinung, dass Grünschnitt natürlich und auch »Bio« ist.

Allerdings besteht die Gefahr, dass sich Schimmel bildet, woraus Pilzkrankheiten entstehen können. Im Wald ist daher Grünschnitt schädigend, der natürliche Nährstoffkreislauf wird unterbrochen.

Ebenso können im Grünschnitt Samen von Gartenpflanzen enthalten sein, die einfach nicht in den Wald gehören.

Grünschnitt gilt nach Auslegung des Gesetzes als »Müll« und muss auch nach den gesetzlichen Richtlinien behandelt werden.

Grünschnitt ist »fremd« und ist keinesfalls Bestandteil des Waldes, dessen Abfälle von der Natur hervorragend und umweltfreundlich bearbeitet werden.

So behandeln clevere Hobbygärtner den Grünschnitt

  • Kompostierung: Der Grünschnitt wird selbst kompostiert.
  • Füllmaterial: Der Grünschnitt wird als Füllmaterial beim Hochbeet eingesetzt. Das Hochbeet besteht in der Regel aus Grünschnitt, Häcksel, Kompost, Laub und zusätzlicher Erde.
  • Mulch: Der Grünschnitt wird als Mulch verwendet. Den Grünschnitt häckseln und auf den Beeten verteilen, ist eine Wohltat für viele Pflanzen.

Wo wird Mulch genutzt?

Grünschnitt Burgwedel: Mulch schützt den Boden und speichert außerdem die Sonnenwärme. Der Boden verliert so weniger Feuchtigkeit.

Die Mulchschicht kompostiert sich, der entstehende Humus ist als Dünger verwendbar.

Zudem stoppt der Mulchbelag den Unkrautwuchs. Diese Eigenschaft überzeugt selbstverständlich viele Gartenfreunde.

Wer einen großen Garten besitzt, interessiert sich für die Eigenverwendung des Grünschnitts in Form der Eigenkompostierung. Nach etwa einem Jahr entsteht hochwertige Erde.

Was kostet die Entsorgung von Grünschnitt?

Grünschnitt Burgwedel: Die Preise für eine professionelle Entsorgung für Grünschnitt sind stark unterschiedlich. Es reicht von kostenlos bis zu mehreren hunderten Euro. Es ist sinnvoll, sich Gedanken zu machen, welche Entsorgungsart individuell angebracht ist.

Container für Grünschnitt (2022)

Die Containermiete beträgt ungefähr:

  • 3 Kubikmeter bis maximal 210 Euro
  • 5 Kubikmeter bis maximal 220 Euro
  • 7 Kubikmeter bis maximal 250 Euro
  • 10 Kubikmeter bis maximal 550 Euro

Für das Bringen und Abholen des Containers werden zwischen 85 und 100 Euro berechnet. Einige Anbieter verlangen Pauschalpreise bis maximal 400 Euro, unabhängig vom Gewicht. Die Mietzeit beträgt in der Regel ca. 14 Tage.

Ein Container-Anbieter präsentiert ein Angebot im Internet. Die jeweiligen Container werden bis zur Kante gefüllt:

  • Absetzcontainer, Größe 7 m³, 312 Euro
  • Absetzcontainer, 10 m³, 343 Euro
  • Abrollcontainer, 20 m³, 487 Euro
  • Abrollcontainer, 36 m³, 668 Euro

Wenn ein Container eingesetzt wird, sind bestimmte Bedingungen zu erfüllen. Es dürfen sich keine Fremdabfälle im Grünschnitt befinden.

Bei falscher Befüllung wird der Inhalt von den Mitarbeitern des Unternehmens sortiert und dem Kunden die Mehrkosten angerechnet.

Die Containermiete ist zwar recht kostenintensiv, allerdings kümmert sich der Mieter nicht um den Transport der Abfälle und auch nicht um die Entsorgung. Diese Leistungen bringt der Vermieter des Containers.

Was passiert mit dem Grünschnitt nach der Entsorgung?

Grünschnitt Burgwedel: Grünschnitt wird wiederverwertet. Getrocknete Teile des Grünschnitts werden zerkleinert und beispielsweise zur Anheizung von Biomasseheizkraftwerken verwendet.

Biomasseheizkraftwerke

Die Verarbeitung zu Holzpellets oder Restwertpellets ist eine Alternative zur Wiederverwendung. Grünschnitt mit wenig Holz dient als Substrat in Biogasanlagen.

Die richtige Entsorgung spart im Endeffekt Energie und Rohstoffe ein. Die Vision einer Grünschnitt-Bioraffinerie ist vielversprechend. Allerdings müssen hier zahlreiche Fachdisziplinen aus den Bereichen Logistik, Biotechnologie, Chemie und Verfahrenstechnik zum Einsatz kommen.

Das bedeutet, eine Anlage dieser Art ist ziemlich kostenaufwendig und aus wirtschaftlicher Sicht nicht unbedingt empfehlenswert. Das Ziel ist vorerst, Bioraffinerie-Konzepte auf der Grundlage Grünschnitt zu erstellen. Die Bioökonomie ist ein komplexer Bereich.

Der Weg vom Grünschnitt zur Kompostanlage

Grünschnitt Burgwedel: Es werden Bioabfälle aus Haushalten und Grünschnitt verwendet, der zerkleinert und mit Bioabfällen vermischt wird. Der Verrottungs-Prozess geschieht im sogenannten Rottetunnel.

Das Material wird hygienisiert mit einer Temperatur von 65° C und in Mieten aufgesetzt für die Dauer von etwa sechs Wochen. Zweimal wöchentlich muss der Inhalt der Mieten gewendet werden.

Die Temperatur beträgt ca. 40° C. Nach der Bearbeitung des Grünschnitts handelt es sich um Kompost, der zur Verbesserung der Bodeneigenschaften sorgt und für die Herstellung von Bodensubstraten und Blumenerde optimal eingesetzt wird.

Darf man Grünschnitt verbrennen?

Grünschnitt Burgwedel: In früheren Zeiten wurde der Grünschnitt einfach verbrannt. In der heutigen Zeit ist das Verbrennen in den meisten Regionen verboten.

Die Gründe sind starke Rauchentwicklung, Brandgefahr und erhebliche Umweltbelastungen. Einige Regionen erlauben zwar das Verbrennen, allerdings müssen Richtlinien berücksichtigt werden. Manche Bauern haben eine Erlaubnis.

Die Regelungen sind unterschiedlich, sodass man sich hier stets zuerst bei der Stadtverwaltung erkundigen sollte.

Gibt es Kategorien im Bereich Grünschnitt oder Grünabfall?

Grünschnitt Burgwedel: Grünschnitt bzw. Grünabfall kann generell in zwei Kategorien geteilt werden. Darüber hinaus werden Elemente genannt, die fälschlicherweise von vielen Verbrauchern als Grünabfall behandelt werden.

Krautiger Grünabfall

In dieser Kategorie befinden sich Rasenschnitt, Heckenschnitt, Laub, Reste von Beeten und Balkonkästen und Heu.

Holziger Grünabfall

Zum holzigen Grünabfall gehören Baum- bzw. Strauchschnitt, 3 cm Durchmesser, Baumstümpfe und Wurzelstöcke bis 30 cm Durchmesser.

Diese Abfälle sind keinesfalls als Grünschnitt zu behandeln, auch wenn irrtümlich angenommen wird. Dazu gehören:

  • Verrottete Pflanzen
  • verrottete Grünabfälle
  • Kränze
  • Grünabfall, der Reste von Steinen, Sand, Erde oder auch Tierstreu enthält
  • Asche
  • Kleintiermist
  • jegliche Obst- und Gemüseabfälle
  • Küchenabfälle
  • Holz, unbehandelt oder imprägniert

Wie kann Grünschnitt der Natur schaden?

Grünschnitt Burgwedel: Wer seinen Grünschnitt im Wald entsorgt, macht sich unter Umständen strafbar. Der Gartenabfall im Wald animiert andere Menschen, auch ihren Abfall dort zu lagern.

Die dort wachsenden Pflanzen können sich nicht natürlich entwickeln, da sie Konkurrenz von Gartenpflanzen bekommen könnten. Außerdem besteht die Gefahr, dass sich Schimmel bildet.

Ist es möglich, Grünschnitt kostenlos zu entsorgen?

Grünschnitt Burgwedel: Kleinere Mengen können durchaus kostenfrei entsorgt werden, beispielsweise bei einer Grünschnitt-Annahmestelle.

In die Biotonne passt eine kleine Menge an Grünschnitt.

Selbst kompostieren, ist ebenso kostenlos. Allerdings hat nicht jeder Gartenfreund diese Möglichkeit.

Wie wird der Grünschnitt aus Parkanlagen beseitigt?

Grünschnitt Burgwedel: Drei Möglichkeiten kommen hier in Betracht:

  • Stoff-energetische Verarbeitung in einer Biogasanlage: Die ungeeigneten, holzigen Teile werden aussortiert, Krautiger Grünabfall ist hier gefragt. Das gewonnene Gas dient zur Strom- und Wärmeerzeugung.
  • Stoffliche Verarbeitung in der Kompostieranlage
  • Energetische Verarbeitung im Biomasseheizkraftwerk

Fazit zu Grünschnitt Burgwedel

Grünschnitt Burgwedel: Grünschnitt ist wertvoll und kann wiederverwendet werden. Weiterhin ist Grünschnitt natürlich und wird in vielen Bereichen verwertet.

Es gibt Möglichkeiten, den Grünschnitt wieder in den Naturkreislauf zurückzuführen. Die Eigenkompostierung gehört zu den umweltfreundlichsten Lösungen.

Die Grüngutannahmestellen sind ebenfalls eine hervorragende Entsorgungsmöglichkeit.

Welche Entsorgungsmöglichkeit ist empfehlenswert, kann nicht pauschal bestimmt werden.

Wer einen großen Garten hat und infolgedessen mit viel Grünschnitt zu tun hat, entscheidet sich eher für einen Grünabfall-Container.

Die optimale Lösung ist immer, dass der Grünschnitt nutzbringend weiter verwertet wird.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]