Müllentsorger

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Einfach richtig entsorgen und Umwelt schonen!

Abfall-Info.de kann Ihnen nur eine erste Richtung bei der Abfallentsorgung geben. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Unklarheit fragen Sie bitte vorher immer bei Ihrer Gemeinde vor Ort nach.

Entsorgungsbetrieb Wülfrath in der Nähe

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Was ist das?

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Ein Entsorgungsbetrieb ist das Bindeglied zwischen dem Kunden und dem Entsorgungszentrum. Beim Entsorgungszentrum wird der abgeholte Müll weiter verarbeitet und neue Rohstoff entstehen wieder.

Die Kunden können Vermieter sowie Mieter darstellen, aber auch Unternehmen in allen Größen oder auch öffentliche Einrichtungen.

Die Entsorgungsbetriebe besitzen große Müllwagen, die den Abfall aus den Tonnen aufnehmen und transportieren. Je nach Abfallart kann der Müllwagen anders aussehen.

Bereits im Wagen gelangt der Müll in eine Pressanlage, in welcher der Müll zu kompakten Ballen gepresst wird. Damit wird weniger Volumen verbraucht und man kann mehr Müll im Wagen verstauen.

Der Müllwagen selbst wird dann auf die Deponie oder zum Entsorgungszentrum des jeweiligen Betreibers gebraucht. Dabei kann es sich sowohl um private Firmen wie Remondis oder auch um staatliche Einrichtungen handeln.

Entsorgungsbetrieb Wülfrath
Müllabfuhr

Warum gibt es die Entsorgungsbetriebe?

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Die Entsorgungsbetriebe verhindern eine umweltschädliche Ansammlung von Müll jeglicher Art. Der Abfall würde sich ansonsten von Tag zu Tag in der Stadt immer mehr anhäufen. Die starke Zunahme von Ungeziefer und der Ausbruch von Seuchen wären die unmittelbare Folge.

Weiterhin würden Schadstoffe in die Atmosphäre gelangen, die zu gesundheitlichen Problemen der Bevölkerung führen würden. Außerdem dürfte die Beseitigung des Problems zu massiven zusätzlichen Kosten im Gesundheitswesen und auch bei der Umweltbehörde führen.

Die Müllentsorgung ist also nicht nur wesentlicher Faktor für die Umwelt, sondern auch die Wirtschaftlichkeit im Umgang mit finanziellen Ressourcen und für die Gesundheitsversorgung im Lande.

Allerdings sind Entsorgungsbetriebe oftmals nicht die Endstation für die Abfälle. Entsorgungsbetriebe geben oftmals ihre gepressten Müllballen an Recyclingfirmen weiter, die dann aus dem Material neue Waren herstellen.

Doch nicht nur für die direkte Müllbeseitigung gibt es die Entsorgungsbetriebe, auch für die Reinhaltung der Straße und für das Streuen bei Schnee und Glatteis. Deshalb sieht man Straßenkehrwagen, die maschinell die Straßen fegen.

Eine saubere Stadt ist ein gutes Aushängeschild für Touristen. Insofern tragen auch Entsorgungsfirmen dazu bei, dass die betreffenden Städte ein beliebtes Reiseziel ist und bleibt.

Welche Tätigkeiten und Aufgaben führen die Entsorgungsbetriebe durch?

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Die Entsorgungsbetriebe stehen im direkten Kontakt mit dem Kunden, egal ob Vermieter, Firma oder privater Grundbesitzer. Jeder kennt die Tonnen in Gelb, Grau, Blau, Grün oder Braun, in die jeder Bürger seinen Müll einsortieren soll.

Die farbliche Unterscheidung der Tonnen auf der Müllcontaineranlage sind auf kommunaler oder bundeseinheitlicher Ebene geregelt.

Besonders im Winter sind die Entsorgungsbetriebe für die Unfallvermeidung unerlässlich. Denn das Schneeschippen und das Bestreuen der Straßen und Wege mit Sand gehören ebenfalls zu ihren Aufgabenbereich.

Die Logistik ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Entsorgungsbetriebe. Sie wird mit den logistischen Aufgaben des Entsorgungszentrums abgestimmt. Die Entsorgungsbetriebe geben den komprimierten Müll an die Recyclingfirmen weiter.

Manche Entsorgungsbetriebe besitzen eigene Verbrennungsanlagen für Restmüll. Hier wird beim Verbrennungsprozess ein Stromgenerator in Gang gesetzt, der dann Strom erzeugt und ins Stromnetz einspeist.

Entsorgungsbetrieb Wülfrath
Müllsortieranlage

Welche Einnahmen und welche Kosten gibt es für einen Entsorgungsbetrieb?

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Die wichtigste Einnahmequelle sind die Entgelte für die Müllabholung. Weiterhin verdienen Entsorgungsfirmen mit dem Verkauf von gut erhaltenen Altmöbeln oder anderen Gegenständen.

Zusätzlich gibt es noch eine lukrative Einnahmequelle für den Entsorgungsbetrieb. Manche Abfälle wie Metalle in alten Elektrogeräten können zur Gewinnung von Edelmetallen dienen.

Auch die Wiederaufbereitung defekter Geräte spielt bei den möglichen Einnahmequellen eine Rolle. Auch der Verkauf von gepresstem Müll an Recyclingfirmen liefert Einnahmen.

Es fallen selbstverständlich auch Kosten für den Entsorgungsbetreiber an. Schließlich das Gelände gemietet werden. Auch Geräte und Maschinen müssen angeschafft werden. Nicht zuletzt muss das Personal bezahlt werden.

Deshalb müssen genügend Aufträge vorhanden sein, damit sich das Geschäft mit dem Abfall lohnt.

Was sind die Vorteile der Entsorgungsbetriebe?

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Die Vorteile von Entsorgungsbetrieben liegen auf der Hand. Ohne die Entsorgungsbetriebe würde der Müll in der eigenen Wohnung überhand nehmen und man würde verwahrlosen.

Was sind die Nachteile von Entsorgungsbetrieben?

Ein Nachteil liegt in der uneinheitlichen Preisgestaltung der Dienstleistungen zwischen den Anbietern.

Außerdem liegen nicht alle Müllcontainer günstig nahe bei einem Mietshaus, so dass Mieter unterschiedlich lange Wege zurücklegen müssen.

Wie könnte der Entsorgungsbetrieb der Zukunft aussehen?

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Eine schöne Vision für den Entsorgungsbetrieb der Zukunft könnte sein, dass es Müllbeseitigungs- und Aufbereitungsanlagen für alle Arten von Abfallstoffen gibt.

Gäbe es ausreichend Energie könnte man damit Laser betreiben, die unseren Sondermüll in ihre chemischen Bestandteile zerlegen könnten. Da dies allerdings große Mengen an Energie benötigen würde, ist dies noch Zukunftsmusik.

Gehört der Entsorgungsbetrieb zu den lukrativsten Branchen der Zukunft?

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Solange sich Menschen auf der Erde befinden, wird unweigerlich Müll produziert. Abfälle, die bis vor wenigen Jahrzehnten auf Mülldeponien landeten, sind inzwischen wertvolle Rohstoffressource für Wirtschaft und Industrie.

Biomüll wird jetzt schon zu Dünger oder zu Biogas verarbeitet. Das Konzept der Wiederverwertung jeglicher Art von Abfällen wird in Zukunft auch auf andere Müllarten übertragbar werden. Natürlich nur sofern es nicht umweltschädlich ist.

Die Voraussetzung dafür ist, dass keine Inhaltsstoffe in den Boden einsickern und die Pflanzenpopulation des betreffenden Gebietes nicht gefährden.

sperriger Müll
sperriger Müll

Fazit zu Entsorgungsbetrieb Wülfrath

Entsorgungsbetrieb Wülfrath: Es gibt unzählige Gründe, warum die modernen Entsorgungsbetriebe für die Umwelt unerlässlich sind. Es geht nicht nur darum, stinkenden Müll zu beseitigen oder Altlasten die einem im Wege sind wegzuschaffen.

Primär geht es um die sinnvolle Verwertung von Altstoffen, die den Herstellern die Beschaffung neuer und teurer Rohstoffe aus dem Ausland ersparen. Zumal diese zum Teil auch noch unter unmenschlichen Bedingungen gewonnen werden.

Zugleich entstehen durch den Entsorgungsbetrieb interessante neue Arbeitsfelder, die insbesondere für junge Arbeitnehmer oder für Startups attraktiv sind.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]